Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzungen vom 19.11.2013, 03.12.2013, 17.12.2013



Temporäre Verkehrsmassnahmen

In den Jahren 2014 und 2015 steht auf dem Winznauer Gemeindegebiet der letzte Teil des Projekts Umgestaltung Kantonsstrasse, Entlastung Region Olten ERO auf dem Programm. Die Ausführung erfolgt in zwei Etappen. Im Jahr 2014 von der Eichwaldstrasse bis zum Neumattweg und im Jahr 2015 von der Eichwaldstrasse bis zur Gemeindegrenze Obergösgen. Da der Verkehr auf der Gösgerstrasse einspurig geführt und mittels einer Lichtsignalanlage geregelt sein wird, ist angesichts der Wartezeiten erfahrungsgemäss mit Schleichfahrten durch das Wohnquartier Süd zu rechnen. Um dieses Quartier nicht unnötig mit Schleichverkehr zu belasten, hat der Gemeinderat auf Antrag der Werkkommission folgende Verkehrsmassnahme beschlossen: Verbot für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder (2.14) mit der Zusatztafel: „Zubringerdienst gestattet“. Das Verbot soll für folgende Strassen verfügt werden:

-     Burmattstrasse, ab Oltnerstrasse

-     Unterdorfstrasse, ab Oltnerstrasse

-     Neumattweg, ab Gösgerstrasse

-     Eichwaldstrasse, ab Gösgerstrasse

Die Massnahme wird während der Bauzeit an der Gösgerstrasse bestehen.
 

Ersatz Beleuchtung Schulhaustrakt der Kreisschule Mittelgösgen 

Im August 2013 hatte der Vorstand der Kreisschule Mittelgösgen beschlossen, im Jahr 2014 den Ersatz der Beleuchtung des Schulhaustrakts der Kreisschule Mittelgösgen vorzunehmen. Die Deckenbeleuchtung hat ihre Lebensdauer erreicht. Die Kreisgemeinden wurden informiert, dass die Fassungen durch UV-Strahlen und Abwärme der Leuchten spröde geworden sind und abbrechen. Es wurden wegen defekter Vorschaltgeräte vermehrt Ausfälle verzeichnet. Zudem haben die bestehenden Lamellenraster an der Leuchte keinen sicheren Halt mehr und sind deswegen teils heruntergefallen. Dies stellt für Schüler und Lehrpersonal eine Gefahr dar. Im Oktober 2013 hatte die Delegiertenversammlung der Kreisschule dem budgetierten Betrag von Fr. 200‘000.-- für den Ersatz der Beleuchtung zugestimmt. Gemäss Statuten des Zweckverbandes Kreisschule Mittelgösgen sind einmalige Sachgeschäfte mit Aufwendungen über Fr. 100‘000.-- zusätzlich den Verbandsgemeinden zur Genehmigung zu unterbreiten. Der Gemeinderat Winznau hat dem Ersatz der Beleuchtung zugestimmt und den Gemeindeanteil von Fr. 39‘720.80 (19.86 %) genehmigt.
 

In Kürze 

Auf Antrag der Feuerwehrkommission wurde der Offiziersausbildung von Frau Silvia Reichen und Herrn Andreas Duringer zugestimmt. 

Vom 4. Oktober bis 2. November 2013 haben die Pläne Digitalisierung Ortsplanung und der Waldfeststellungsplan Ausserdorf öffentlich aufgelegen. Es sind keine Einsprachen eingegangen. Die Unterlagen wurden Ende November dem Regierungsrat zur Genehmigung eingereicht.

Auf Wahlvorschlag der SP Ortspartei Winznau wurde Frau Monika Berger Bläsi per sofort als Ersatzmitglied des Wahlbüros gewählt. 

Im Jahr 2013 haben die Erneuerungswahlen für die laufende Amtsperiode 2013-2017 stattgefunden. In den Gemeinderäten der Einwohner- und Bürgergemeinde Winznau hat es personelle Wechsel gegeben. Damit sich die beiden Räte besser kennen lernen sowie Informationen austauschen können, findet im Januar 2014 eine gemeinsame Sitzung statt. 

Der Schalter der Gemeindeverwaltung Winznau ist vom Dienstagnachmittag, 24.12.2013 bis und mit Donnerstag, 02.01.2014 geschlossen. Für dringende Fälle (Todesfall) besteht ein Notfalldienst. Dieser ist über die Nummer 062 295 44 88 erreichbar. Es erfolgt eine automatische Weiterleitung an die zuständige Person. Ab Freitag, 3. Januar 2014 ist der Schalter wieder regulär geöffnet. 

Der Neujahrsapéro 2014 findet am 1. Januar 2014 um 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Winznau statt. Der Anlass bietet zugleich den Neuzuzügerinnen und Neuzuzügern Gelegenheit, mit der Winznauer Einwohnerschaft und den Behörden in Kontakt zu treten.
 

Anja Näf


Anmelden