Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzungen vom 28.08.2012 und 11.09.2012

Startschuss für Moosacker 2
Der Gemeinderat hat Tiefbauarbeiten vergeben 

Der Regierungsrat hat auf Antrag des Gemeinderates die Überführung des Gebietes Moosacker 2 in die Bauzone W2 sowie den dazugehörigen Gestaltungsplan und die Sonderbauvorschriften genehmigt. In der Zwischenzeit sind das Submissionsverfahren betr. Tiefbau durchgeführt und die Arbeiten vergeben worden.
Zur Ausführung kommt der südliche Teil der Ringstrassenerschliessung gemäss Auflageakten. Die Realisierung der Verkehrsanlagen sowie der Werkleitungen erfolgen gestützt auf eine entsprechende vertragliche Regelung grundeigentümerfinanziert. Der Einwohnergemeinde erwachsen keine Kosten. Die Grundeigentümerschaft verpflichtet sich laut Vertragsinhalt zudem, das Land innert maximal 7 Jahren der Überbauung zuzuführen. Es entsteht ähnlich wie im Moosacker 1 ein Siedlungsteil mit hoher Wohngunst und insbesondere ohne motorisierten Durchgangsverkehr. Durch südwärts führende Fusswege erhält das Quartier einen direkten Anschluss an das Fusswegnetz. Die Bauarbeiten für die Erschliessungsanlagen beginnen im Oktober 2012.
Die Einwohnergemeinde bittet die Anwohnerschaft um Verständnis für die im Zuge auch dieses Tiefbauprojektes zwangsläufig eintretenden Unannehmlichkeiten und bedankt sich für die Geduld der direkt betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger.
Vor der Freigabe von Erschliessungen und Bauprojekten werden jeweils die Konsequenzen für die bestehenden Infrastrukturen und gemeindeeigenen Einrichtungen geprüft. Was die in letzter Zeit der Realisierung zugeführten Vorhaben lässt sich festhalten, dass als Folge des Bevölkerungsanstiegs keinerlei Investitionsschübe resultieren. So sind beispielsweise im Bereich Bildung die Kapazitäten absolut ausreichend. Punkto Werkleitungen ist festzuhalten, dass ihr Fassungsvermögen auf den Endausbau der eingezonten Gebiete ausgelegt ist. Das ganze Gebiet Moosacker (Teil1 und Teil 2) wird durch die Verlegung zusätzlicher Leitungen separat entwässert. Durch die Ableitung des Meteorwassers direkt in den Oberwasserkanal belastet das Gebiet Moosacker das bestehende Abwasserleitungssystem nicht.

msw. 

In Kürze 

Auf Antrag der Umweltschutzkommission genehmigte der Gemeinderat den Abschluss eines neuen Vertrages für die Grüngutabfuhr. Bei gleichbleibendem Angebot profitiert die Gemeinde künftig von erheblich günstigeren Unternehmerkosten, so dass eine Senkung der Grüngutvignetten für 140-Liter-Container um 10 Fr. und für 240-Liter-Container um 20 Fr. beschlossen wurde.
Auf Antrag der Schulleitung stimmte der Rat dem Kauf eines Schlagzeuges zu.
Der Rat nahm Kenntnis vom Ersatz der Sitzbänke bei der Grillstelle Sidemätteli und der Anbringung eines neuen Geländers an der Fusswegverbindung Oltnerstrasse – Rebenfluhweg.
Der Rat nahm Kenntnis von den massiv steigenden Kosten für Strassenwischungen (Kubikmeterpreis bisher Fr. 125, neu Fr. 195).
Der Rat nahm Kenntnis von der neuerlichen Durchführung des Clean-up days („Aareputzete“) und dankt der Umweltschutzkommission für ihr diesbezügliches Engagement. Mit Genugtuung darf festgestellt werden, dass heuer deutlich weniger Abfall als in den vergangenen Jahren weggeschafft werden musste.

msw.

Neue Lernende auf Sommer 2013 

Der Gemeinderat hat die Wahl der neuen Lernenden, Frau Nathalie Gubler, Winznau, Jahrgang 1997, als Kauffrau im E-Profil auf der Gemeindeverwaltung Winznau, zur Kenntnis genommen. Die Anstellung ist gemäss § 13, Absatz 7, DGO durch die Verwaltungsangestellte und den Gemeindepräsidenten erfolgt.
Nathalie Gubler wird ihre Stelle auf Sommer 2013 antreten. Sowohl der Gemeinderat, als auch das Verwaltungspersonal gratulieren Frau Gubler zu ihrer Wahl und freuen sich, per 1. August 2013 ein neues Mitglied im Gemeindeverwaltungs-Team willkommen heissen zu können.


Anmelden