Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzung vom 26.04.2011 & 10.05.2011


Positiver Rechnungsabschluss
Die Verwaltungsrechnung 2010 schliesst mit einem Plus ab 

Der Winznauer Gemeinderat nahm Kenntnis vom erfreulichen Rechnungsabschluss 2010. Der Ertragsüberschuss beläuft sich auf Fr. 124‘765.40 

Winznaus Finanzverwalter Wolfgang Fahrer präsentierte dem Gemeinderat die Verwaltungsrechnung 2010. Diese schliesst nach Vornahme der Abschreibungen mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 124‘765.40. Im Voranschlag war mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 62‘468.- gerechnet worden. Hauptursache für den positiven Abschluss bilden Mehrerträge bei den Gemeindesteuern für natürliche und juristische Personen sowie bei den Kapitalabfindungs- und Grundstücksgewinnsteuern. 

Bemerkenswerte Budgetdisziplin
Wie bereits in den Vorjahren ist es der ausgesprochenen Budgetdisziplin der Verantwortlichen aller Bereiche zu verdanken, dass sich ausgabenseitig keine nennenswerten unerwünschten Budgetabweichungen zeigen. Mit der Feststellung dieses ganz erfreulichen Umstandes verbindet der Gemeinderat seinen Dank an alle Gemeindefunktionäre, die wiederum mit grossem Einsatz zur Erreichung dieses Zieles beigetragen haben. Der gute Rechnungsabschluss verbessert notabene auch, wie vom Gemeinderat gemäss den kantonalen Empfehlungen angestrebt, die Eigenkapitalsituation. Mit einer Eigenkapitalsumme von rund Fr. 660‘000.- liegt die Einwohnergemeinde zwar noch unter dem angepeilten Wert, die Situation hat sich jedoch merklich entspannt.

Spezialfinanzierungen
Die Spezialfinanzierung Abwasser schliesst bei einem Vermögensstand von Fr. 630‘451.85 infolge deutlicher Mehreinnahmen bei den Anschlussgebühren mit einem erheblichen Ertragsüberschuss.Die Spezialfinanzierung Kehricht schliesst bei einem Eigenkapitalstand von Fr. 72‘153.30 nach der 2009 vorgenommenen und jetzt im zweiten Jahr wirksamen Gebührensenkung plangemäss mit einem leichten Aufwandüberschuss. 

Investitionen selbst finanziert
Die Investitionsrechnung schliesst bei Ausgaben von Fr. 843‘056.55 und Einnahmen von Fr. 667‘568.70 mit Nettoinvestitionen von Fr. 175‘487.85 Die Nettoinvestitionen konnten zu 273.63. % selbstfinanziert werden, ein Umstand, der positiv zu werten ist.

Verbesserte Eckwerte
Die Eckwerte präsentieren sich wie folgt:
Der Bruttoüberschuss beläuft sich auf Fr. 480‘522.05. Das Nettovermögen beläuft sich auf Fr. 925‘474.40 und die Bruttoverschuldung steht bei Fr. 6‘357‘535.85. Das Pro-Kopf-Nettovermögen beträgt Fr. 551.20. Der Zinsbelastungsanteil schliesslich schlägt mit 1.48 Prozent zu Buche.

msw.

 

In Kürze
Der Gemeinderat liess sich über das Überbauungskonzept für die Parzelle GB Winznau Nr. 1516 orientieren. Es besteht die Absicht, auf der genannten Parzelle 5 Einfamilienhäuser nach den Zonenvorschriften W2 zu realisieren. Die für das Projekt vorgesehene Parzelle liegt nördlich des unteren Teils der Brunnackerstrasse und ist seit 1999 der Gestaltungsplanpflicht unterstellt. Das nun vorliegende Überbauungskonzept umfasst alle für das Gestaltungsplangebiet a) Brunnacker festgelegten Auflagen, weshalb der Gemeinderat auf Empfehlung der Planungskommission dem Kanton beantragt, vorbehältlich des Vorliegens genehmigungsfähiger Baugesuche, das Gebiet im Interesse der Verfahrensvereinfachung und unter Wahrung aller in der rechtskräftigen Ortsplanung definierten Inhalte aus der GP-Pflicht zu entlassen. Die vorgesehene Überbauung ermöglicht einerseits die Nutzung der Parzelle zu den ortsplanerisch gewünschten Bedingungen (Bauzone W2) und entspricht andererseits dem haushälterischen Umgang mit dem Boden, wie er im Planungs- und Baugesetz verlangt wird.

msw.


Anmelden