Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzung vom 19.01.2010 & 02.02.2010

Wohnpark Säliblick
Der Gemeinderat nahm Kenntnis vom Eingang des Baugesuchs und des Terminprogramms betr. Wohnpark Säliblick (Gösgerstrasse/Eichwaldstrasse/Haldenstrasse). Die materielle Prüfung durch die Baukommission hat ergeben, dass das Projekt in vorliegender Form bewilligungsreif ist und somit die Bedingungen zur Beantragung der Aufhebung der Gestaltungsplanpflicht für GB Winznau Nr. 822 erfüllt sind. Falls die zuständigen kantonalen Stellen mit dem von der Einwohnergemeinde Winznau und der Eigentümerschaft vorgegebenen Verfahrenstempo mithalten, ist mit dem Vorliegen sämtlicher Bewilligungen bis Mai 2010 zu rechnen. Wie bereits berichtet, sollen auf einem Areal von rund 70 Aren vier Mehrfamilienhäuser mit total 40 Wohnungen und unterirdischer Autoabstellhalle realisiert werden. Das Projekt ergänzt die Siedlungsstrukturen in idealer Weise und bedient die Nachfrage nach qualitativ hochstehenden Mietwohnungen bzw. Stockwerkeigentum.

Bautätigkeit im Moosacker
Der Gemeinderat nahm Kenntnis vom Beginn der Bauarbeiten im Gebiet Moosacker W3. Realisiert wird ein Mehrfamilienhaus mit 16 hochwertigen Mietwohnungen. Ebenso zeichnet sich im Moosacker W2 eine verstärkte Bautätigkeit ab. Am südlichen Siedlungsrand entsteht ein schönes und ruhiges, von lockerer Bauweise geprägtes Wohnquartier ohne Durchgangsverkehr und mit spezieller Fusswegerschliessung.

In Kürze
Der Gemeinderat verabschiedete die gemeinsam mit dem Bürgerrat erarbeitete Stellungnahme zum Projekt Hochwasserschutzmassnahmen und Revitalisierung Aare.
Der Gemeinderat beauftragte die Ressortleitung Infrastrukturen und die Werkkommission mit der Erhebung des Handlungsbedarfes betr. Rückstaurisiken im Kanalisationsnetz.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis vom Feuerwehreinsatz: 11.01.2010, Aarefeldstrasse 8, Brand.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der Mitteilung der Alpiq betr. Sperrung des Kanalweges ab Brücke Sturzenegger bis Stauwehr als Folge von Sondierungen Ende Januar.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der Mitteilung des Departementes des Innern laut der das gegenwärtige Verfahren bezüglich Beantragung der Identitätskarten IDK sowie der Ausländerausweise vorerst (bis 31. Mai 2010) bei den Gemeinden belassen wird.
Der Gemeinderat genehmigte die Unterzeichnung diverser Verträge betr. Landkauf und Dienstbarkeiten im Bereich Laudelen und Burmatt gemäss bereits 2008 genehmigtem separatem Erschliessungsvertrag zwischen der Einwohnergemeinde und der fenaco Genossenschaft.
Der Gemeinderat genehmigte auf Antrag der Ressortleitung und des Gemeindepräsidiums und mit Blick auf die anstehenden Umbaumassnahmen an der Kantonsstrasse die Übertragung des Besitzstandes der Buswartehallen Ausserdorf und Tannenbaum an die Einwohnergemeinde.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis vom Terminprogramm Umbaumassnahmen Kantonsstrasse, Abschnitt Ausserdorf. Der Baustart erfolgt am 22. Februar. Der Abschluss der Arbeiten ist für Oktober 2010 terminiert.

msw.

Anmelden