Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzung vom 02.06.2009

Stille Beamtenwahlen
Der Gemeinderat Winznau hat bezüglich Erneuerungswahlen für die Amtsperiode 2009 - 2013 das Zustandekommen stiller Beamtenwahlen zur Kenntnis genommen. Für die nach Majorzwahlverfahren vorzunehmenden Erneuerungswahlen für das Amt des Gemeindepräsidenten / der Gemeindepräsidentin und das Amt des Gemeindevizepräsidenten / der Gemeindevizepräsidentin der Einwohnergemeinde Winznau für die Amtsperiode 2009 - 2013, sind während der Anmeldefrist (bis 20.05.2009, 17.00 Uhr) nicht mehr Kandidaten und Kandidatinnen angemeldet worden, als Stellen zu besetzen sind. Die Vorgeschlagenen gelten somit als in stiller Wahl gewählt; der angesetzte Wahlgang findet nicht statt (§§ 70 und 71 GpR und § 21 Gemeindeordnung Einwohnergemeinde Winznau).
Es sind gewählt:
Als Gemeindepräsident:
Christlich-demokratische Volkspartei CVP:
Scheiwiller Markus, 1953, Lehrer
Als Gemeindevizepräsident:
Freisinnig-demokratische Partei FdP:
Blatter Markus, 1958, Masch. Ing. HTL/STV

Deutschzusatz
Der Gemeinderat hat dem Antrag des Schulleiters auf eine weitere Deutschzusatzstunde für das Schuljahr 2009/2010 zugestimmt. Die betroffenen Kinder, welche im laufenden Schuljahr neben der 2. Klasse noch den Deutschutzsatzunterricht besuchen, machen grosse Fortschritte. Gemäss der unterrichtenden Deutschzusatzlehrkraft benötigen diese Kinder dennoch ein weiteres Jahr Förderunterricht in der deutschen Sprache. Der Gemeinderat erachtet es aus Gründen der Integration und für die künftige Schullaufbahn als sehr sinnvoll, fremdsprachige Kinder durch einen speziellen Unterricht in der deutschen Sprache zu fördern.

Strassensanierung Ausserdorf
Der Gemeinderat hat von der Mitteilung des Ressortleiters bezüglich Strassensanierung Ausserdorf im Jahre 2010 Kenntnis genommen. Die Ausbauarbeiten für diesen Abschnitt werden rund 3 Monate dauern. Die Ein- und Ausfahrt der alten Oltnerstrasse werden während der Bauzeit offen gehalten und der Verkehr wird im Bereich der Baustelle wiederum mittels einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. Der Kanton hat die Arbeiten des Strassenabschnitts Ausserdorf–Burmatt in seinem Mehrjahresprogramm für das Jahr 2012 geplant. Aufgrund des schlechten Zustandes der Wasser- und Schmutzwasserleitungen (Kanalisation) besteht für deren Sanierung seitens der Bürger- und Einwohnergemeinde Winznau in diesem Teilabschnitt jedoch dringender Handlungsbedarf. Das AVT (Amt für Verkehr + Tiefbau) erklärte sich daher bereit, die Strassensanierung Abschnitt Ausserdorf bis Giessenstrasse ins Jahr 2010 vorzuziehen. Die Werkleitungen sollen auf die südliche Strassenseite verlegt werden. Ebenso soll in diesem Abschnitt das Quergefällsverhältniss auf die Südseite verlegt werden. Die Anschlüsse der neuen Schlammsammler sind entsprechend zu erstellen. Die Bauarbeiten Ausserdorf müssen jedoch zwingend im nächsten Jahr abgeschlossen werden, wobei der Deckbelag allenfalls auch später realisiert werden kann. Da im Jahre 2011 die Sanierung der Rankwogbrücke und der Bau des Kreisels bei der Verzweigung Oltnerstrasse - Trimbacherstrasse geplant ist, wird die Sanierung des Strassenabschnitts Burmatt - Giessenstrasse gemäss Programm frühstes im Jahre 2012 erfolgen.

Begehung Gemeindestrassen
Vor Kurzem hat die Werkkommission eine Begehung der Gemeindestrassen durchgeführt, um Schäden aufzunehmen und den Sanierungsbedarf abzuschätzen. Der starke Winter hat bei den Strassen teilweise grosse Schäden hinterlassen. Entsprechend ist mit hohen Sanierungskosten zu rechnen.

AN

Anmelden