Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzung vom 16.12.2008

Schlusssitzung mit Blick nach vorn
Bereits einen Tag nach der Gemeindeversammlung und in inhaltlichem Zusammenhang mit den dort seitens der Behörden abgegebenen Informationen bezüglich Entwicklungspotential traf sich der Gemeinderat zu seiner letzten diesjährigen Sitzung.  Eingeladen zum Haupttraktandum war auch die ganze Planungskommission. Grund: Die Behörde befasste sich mit Strukturüberlegungen und Zukunftsaussichten. Vorab stellte Urs Blaser, Wirtschaftsförderer, kurz die Aufgaben und Dienstleistungen der Wirtschaftsförderung Region Olten vor und referierte konkret über aktuelle Entwicklungslinien im Grossraum Olten. Anschliessend wurde ein intensiver und anregender Gedankenaustausch mit Blick auf Stärken und Schwächen sowie auf die künftige Ausrichtung der Gemeinde Winznau geführt. Weitere Treffen auf Kommissionsstufe sind vereinbart.  

AHV-Zweigstelle Winznau ausgezeichnet
Der Gemeinderat nahm mit Freude Kenntnis von der im Zuge des Qualitätsmanagementes erfolgten Auszeichnung der AHV-Zweigstelle Winznau durch die Ausgleichskasse des Kantons Solothurn. Die Auszeichnung erfolgte für einwandfreie operative Arbeit im Bereich EL-Gesuche. Geprüft wurden kantonsweit die Gemeinden in 4 Kriterienbereichen, in denen Winznau jedes Mal mit 100% Erfüllung bewertet wurde. Zuständig für die AHV-Zweigstelle Winznau ist Frau Anja Näf, Verwaltungsangestellte und Gemeindeschreiberin. An ihre Adresse geht denn auch ein grosses Kompliment des Gemeinderates.

Laudelen
Auf Antrag der Planungskommission bestimmte der Gemeinderat den Namen der neuen Verkehrsverbindung Unterdorf – Burmatt. Die Verbindung heisst  Laudelenweg und nimmt damit den existierenden Flurnamen auf. Gemäss Angaben von Herrn Hans Brunner, Dorfchronist, existiere die Bezeichnung „Laudelen“ nur in Winznau und könne nicht eindeutig zugewiesen werden. Möglicherweise hänge er mit dem Namen „Flusslauder“ zusammen und könnte eine Anlehnung an den mittelalterlichen Begriff „lavator“ (Wäscher) sein.
Gleichzeitig beschloss der Gemeinderat die entsprechenden Verkehrsmassnahmen betr. Signalisation am Laudelenweg, der ausschliesslich dem Fussgänger- und Langsamverkehr reserviert bleibt. Die neue Verkehrsverbindung wird zum Zeitpunkt der Landi Eröffnung im Februar 2009 freigegeben.

Neujahrsapéro mit Ausstellung
Der bereits zur Tradition gewordene Neujahrsapéro findet am 1. Januar 2009 um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle statt und wird freundlicherweise von Schülerinnen und Schülern der Musikschule Winznau umrahmt. Ausserdem werden die Projekteingaben zur Gestaltung des Kreisels Burmatt ausgestellt. Die Bevölkerung ist freundlich zur Teilnahme eingeladen.

Richtigstellung
Der Gemeindepräsident legt Wert auf die Feststellung, dass die im Bericht über die Gemeindeversammlung (OT-Ausgabe vom 17.12.2008) gemachte Aussage, „das von der Feuerwehr betriebene Tanklöschfahrzeug“ würde „ersetzt“, nicht der Beschlusseslage entspricht. Bewilligt ist noch gar nichts. Fakt ist, dass die Einwohnergemeinde Winznau im Zusammenhang mit der von der Solothurnischen Gebäudeversicherung geplanten Sonderaktion „Sammelbestellung“ eine Interessenanmeldung abgegeben hat, um vom deutlich erhöhten Beitragssatz profitieren zu können. Zuständig für das Kreditbegehren ist die Gemeindeversammlung. Der Gemeinderat wird im gegebenen Fall  nach Abwägung aller Faktoren rechtzeitig Antrag stellen.

In Kürze
Der Gemeinderat beschloss den Vollzug der an der Gemeindeversammlung vom 15.12.2008 gefassten Beschlüsse betr. Submissionsverfahren Ausbau Eichwaldstrasse, Erschliessung Brunnacker, Ausbau Schulanlage, Neubau Allwetterplatz.
Auf Antrag der Umweltschutzkommission legte der Gemeinderat den Einführungstermin für die neuen Kehrichtgebührenmarken auf den 1. Juli 2009 fest. Die Bevölkerung, die Verkaufsstellen sowie das Kehrichtabfuhrunternehmen werden noch detailliert informiert.
Auf Antrag der Umweltschutzkommission wurden Massnahmen betr. Abfallsituation im Aareraum beschlossen.
msw.


Anmelden