Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzung vom 31.07.2007

Bildungskommission bestellt
Die auf der Grundlage des Gemeindeversammlungsbeschlusses vom Juni 2007 (Teilrevision Gemeindeordnung und Teilrevision Dienst- und Gehaltsordnung) anstelle der Musikschulkommission und der Schulkommission neu gebildete Bildungskommission ist durch die vom Gemeinderat vorgenommene Wahl personell bestellt.

Die Bildungskommission ist ab sofort für alle bildungsrelevanten Geschäfte zuständig, betreut ausserdem die Felder Kultur und Sport und regelt und beaufsichtigt die Benützung der Schul und Sportanlagen. In der BIKO amtieren ab August als Mitglieder Göring Wendy, Guldimann Regula, Herrmann Gabriela, Gubler Thomas und Zürcher Adrian, sowie als Ersatzmitglied Büchel Walter. Der Gemeinderat bedankt sich bei den Gewählten für die Übernahme der verantwortungsvollen Funktion. Den im Zuge der Restrukturierung zurückgetretenen Mitgliedern der ehemaligen Musikschulkommission und Schulkommission stattet der Gemeinderat für die geleisteten Dienste und insbesondere für die in der Übergangszeit gezeigte Kooperationsbereitschaft seinen ausdrücklichen Dank ab.

Strassenbeleuchtung Dorfkern wird erneuert
Im Zug der Umbaumassnahmen Dorfzentrum wird auch die Strassenbeleuchtung den neuen Gegebenheiten angepasst. Die bisherige Beleuchtungsanlage hat in technischer Hinsicht ihr Lebensende erreicht, ist unwirtschaftlich und entspricht punkto Sicherheit den heutigen Standards nicht mehr. Mit dem Ersatz wird auch die Freileitung an der Oberdorfstrasse entfernt.   

Sachbeschädigungen und Nachtruhestörung
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der Mitteilung der Atel Hydro AG betr. vorsätzliche Beschädigung der neu angepflanzten Pappeln am Oberwasserkanal. Seit der Neubepflanzung mussten 15 Jungbäume und gegen 40 Holzpfähle ersetzt werden. Dank der Aufmerksamkeit eines Anstössers konnten glücklicherweise in einem Fall die Vandalen zur Rechenschaft gezogen werden. Die Atel Hydro und der Gemeinderat ersuchen darum, allfällige Beobachtungen der Atel Hydro AG, der Gemeindeverwaltung bzw. direkt der Polizei mitzuteilen.
Im Weiteren beschäftigte sich der Gemeinderat mit den sich in letzter Zeit häufenden Klagen über Nachtruhestörungen, vorwiegend verursacht durch Jugendliche und junge Erwachsene. Für den Gemeinderat steht ausser Frage, dass Jugendliche Freiraum brauchen und diesen auch haben sollen. Der öffentliche Raum steht der ganzen Bevölkerung zur Verfügung. Besorgnis allerdings weckt die zunehmende Bereitschaft, öffentliches und privates Gut zu beschädigen und ebenso die Nonchalance, die in Bezug auf die Einhaltung von Ruhezeiten und in Bezug auf die Abfallentsorgung gezeigt wird. Die Überwachung an den kritischen Orten wird durch die Kantonspolizei, die Jugendpolizei sowie durch kommunale Behördenmitglieder intensiviert. Im gegebenen Fall wird den Eltern von sich auffällig bzw. störend verhaltenden Jugendlichen Meldung gemacht. Übergriffe werden nicht hingenommen. Strafrechtliche Massnahmen sind die Folge.   

In Kürze
Der Gemeinderat wählte als neues Mitglied der Baukommission Frau Gabriella Dietschi.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der seitens des Amtes für Gemeinden erfolgten Genehmigung der Teilrevision Gemeindeordnung und Dienst- und Gehaltsordnung.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der Vereinbarung mit der Einwohnergemeinde Lostorf betr. Unterhalt Grillstelle „Mahrer Kreuz“, laut der die beiden Gemeinden den Reinigungsdienst gemeinsam übernehmen.
Der Gemeinderat nahm zur Kenntnis, dass laut Einschätzung der Feuerwehrkommission in Bezug auf die neuerdings notwendige Fachbewilligung zur Ausführung der Schädlingsbekämpfung kein Ausbildungsbedarf besteht.
Der Gemeinderat entsprach gestützt auf die Richtlinien Beitragswesen dem Gesuch STV betr. Ausrichtung eines Beitrages für die Teilnahme am eidgenössischen Turnfest.
Der Gemeinderat beschloss die letztmalige Mahnung innert Frist der Grundeigentümerschaften von Bauzonenarealen, zu denen vertragliche Vereinbarungen betr. Überbauung bestehen.
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der durch die Bauleitung Umbaumassnahmen Kantonstrasse Dorfzentrum gemachten Mitteilung, laut der unvorhersehbare Faktoren (schlechter Baugrund, Abbruch vorgefundener unbekannter Fundamente, notwendig gewordene Freilegung, Teilsanierung und KS Bachleitung, ungenaue Lage bestehender Werkleitungen, Abbruch übermässig einbetonierter Werkleitungen) zu Verzögerungen gegenüber dem Bauprogramm geführt haben. Die verantwortliche Bauleitung ersucht um Verständnis.

Felice Deppeler – Lehre als Kauffrau erfolgreich abgeschlossen
Frau Felice Deppeler, wohnhaft in Lostorf, hat ihre 3-jährige Lehre als Kauffrau im E-Profil auf der Einwohnergemeindeverwaltung Winznau erfolgreich abgeschlossen und die Lehrabschlussprüfung mit Bravour bestanden.
Der Gemeinderat und das Personal der Gemeindeverwaltung gratulieren Felice Deppeler von Herzen zu ihrem Erfolg und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

(msw.)

Anmelden