Text vergrössern Text verkleinern Text zurückstellen

Gemeinderatssitzung vom 23.10.2007 und 06.11.2007

Der Gemeinderat unterbreitet dem Souverän für das Jahr 2008 einen Voranschlag mit einem Aufwandüberschuss auf der Laufenden Rechnung von Fr. 66'894.-- bei einem Gesamtaufwand von Fr. 7'005'641.-- und einem Gesamtertrag von Fr. 6'938’747.-- Der Steuerfuss für natürliche Personen und für juristische Personen wird auf dem derzeitigen Niveau unverändert belassen. Grundsätzliche Ursache des Aufwandüberschusses sind die Steuerertragsausfälle, die aus der Gutheissung der Teilrevision des Kantonalen Steuergesetzes resultieren.


Weiterlesen: Gemeinderatssitzung vom 23.10.2007 und 06.11.2007

Gemeinderatssitzung vom 25.09./09.10.2007

Agglomerationsprogramm NetzstadtAarauOltenZofingen
Die Planungskommission legte Bericht und Antrag zum Agglomerationsprogramm Siedlung und Verkehr „Aareland“ (Netzstadt Aarau/OltenSolothurn). Der erweiterte Perimeter des Agglomerationsprogramms umfasst über 60 Gemeinden bzw. 188'000 Einwohnerinnen und Einwohner und ist ein Gemeinschaftswerk der Kantone Aargau und Solothurn. Im Grundsatz erachtet der Gemeinderat die Erstellung eines Agglomerationsprogramms als eine gute, weil zukunftsgerichtete Sache. So stimmt der Gemeinderat weiten Teilen der Schwachstellenanalyse zu (Überlastungen von Verkehrsachsen, Schleichverkehr Lastwagen, unbefriedigende Situation für den Langsamverkehr, kritische Umweltsituation in den Zentrums- und Agglomerationsgemeinden, u.ä.).

Weiterlesen: Gemeinderatssitzung vom 25.09./09.10.2007

Gemeinderatssitzung vom 11.09.2007

In Kürze
Der Gemeinderat nahm mit Freude Kenntnis von der Absicht des Natur- und Vogelschutzvereins Winznau, im Bereich Dorfbach bis Sidemätteli einen Waldlehrpfad einzurichten.

Weiterlesen: Gemeinderatssitzung vom 11.09.2007

Gemeinderatssitzung vom 28.08.2007

Mutationen im Gemeinderat
Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der Demission (per 30.09.2007) von Frau Bea Widmer Strähl (SP) als Gemeinderätin, Ressortleitung Erziehung, Bildung, Kultur und Freizeit. Ihr Rücktritt erfolgt aus privaten Gründen infolge Wohnortswechsels. Gemeindepräsident Markus Scheiwiller sprach im Namen des Gemeinderats sein Bedauern über den Rücktritt aus und würdigte den engagierten Einsatz der Ressortleiterin während ihrer zweijährigen Amtszeit.

Weiterlesen: Gemeinderatssitzung vom 28.08.2007


Anmelden